A2275_d

Sicherheitsdatenblatt
gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

1 Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmens
· Angaben zum Produkt
· Handelsname: Erythromycin freie Base BioChemica
· Artikelnummer: A2275
· Verwendung des Stoffes / der Zubereitung

· Hersteller/Lieferant:
AppliChem GmbHOttoweg 4D-64291 [email protected] · Auskunftgebender Bereich: Abteilung Qualitätskontrolle / Dep. Quality Control
· Notfallauskunft: +49(0)6151 93570 (während den normalen Geschäftszeiten / Inside normal business hours)

2 Mögliche Gefahren
· Gefahrenbezeichnung: Entfällt.
· Besondere Gefahrenhinweise für Mensch und Umwelt: Entfällt.
· GHS-Kennzeichnungselemente entfällt

3 Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen
· Chemische Charakterisierung:
· CAS-Nr. Bezeichnung

· Identifikationsnummer(n)
· EINECS-Nummer: 204-040-1

4 Erste-Hilfe-Maßnahmen
· Nach Einatmen: Frischluftzufuhr, bei Beschwerden Arzt aufsuchen.
· Nach Hautkontakt: Sofort mit Wasser und Seife abwaschen und gut nachspülen.
· Nach Augenkontakt:

Augen bei geöffnetem Lidspalt mehrere Minuten mit fließendem Wasser spülen.
Ärztlicher Behandlung zuführen.
· Nach Verschlucken:
Mund ausspülen und reichlich Wasser nachtrinken.
Ärztlicher Behandlung zuführen.
5 Maßnahmen zur Brandbekämpfung
· Geeignete Löschmittel:
CO2, Löschpulver oder Wassersprühstrahl. Größeren Brand mit Wassersprühstrahl oder alkoholbeständigemSchaum bekämpfen. · Besondere Schutzausrüstung: Umgebungsluftunabhängiges Atemschutzgerät tragen.
6 Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung
· Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen:
Staubbildung vermeiden.
Für ausreichende Lüftung sorgen.
· Umweltschutzmaßnahmen: Nicht in die Kanalisation oder in Gewässer gelangen lassen.
· Verfahren zur Reinigung/Aufnahme:

Sicherheitsdatenblatt
gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Handelsname: Erythromycin freie Base BioChemica
Das aufgenommene Material vorschriftsmäßig entsorgen. 7 Handhabung und Lagerung
· Handhabung:
· Hinweise zum sicheren Umgang: Keine besonderen Maßnahmen erforderlich.
· Hinweise zum Brand- und Explosionsschutz: Keine besonderen Maßnahmen erforderlich.

· Lagerung:
· Anforderung an Lagerräume und Behälter: Keine besonderen Anforderungen.
· Zusammenlagerungshinweise: Nicht erforderlich.
· Weitere Angaben zu den Lagerbedingungen: Keine.
· Empfohlene Lagertemperatur: 15-25°C
· Lagerklasse: 10-13
· Klassifizierung nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV): -

8 Begrenzung und Überwachung der Exposition/Persönliche Schutzausrüstung
· Zusätzliche Hinweise zur Gestaltung technischer Anlagen: Keine weiteren Angaben, siehe Punkt 7.
· Bestandteile mit arbeitsplatzbezogenen, zu überwachenden Grenzwerten: Entfällt.
· Zusätzliche Hinweise: Als Grundlage dienten die bei der Erstellung gültigen Listen.

· Persönliche Schutzausrüstung:
· Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen:

Die üblichen Vorsichtsmaßnahmen beim Umgang mit Chemikalien sind zu beachten. · Atemschutz:
Bei kurzzeitiger oder geringer Belastung Atemfiltergerät; bei intensiver bzw. längerer Expositionumluftunabhängiges Atemschutzgerät verwenden.
Kurzzeitig Filtergerät:Filter P1
· Handschutz:
Das Handschuhmaterial muss undurchlässig und beständig gegen das Produkt / den Stoff / die Zubereitungsein.
Aufgrund fehlender Tests kann keine Empfehlung zum Handschuhmaterial für das Produkt / die Zubereitung /das Chemikaliengemisch abgegeben werden.
Auswahl des Handschuhmaterials unter Beachtung der Durchbruchzeiten, Permeationsraten und derDegradation.
· Handschuhmaterial
Die Auswahl eines geeigneten Handschuhs ist nicht nur vom Material, sondern auch von weiterenQualitätsmerkmalen abhängig und von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. · Durchdringungszeit des Handschuhmaterials
Die genaue Durchbruchzeit ist beim Schutzhandschuhhersteller zu erfahren und einzuhalten. · Augenschutz: Schutzbrille
9 Physikalische und chemische Eigenschaften
· Allgemeine Angaben
Form:
Farbe:
Geruch:
· Zustandsänderung
Schmelzpunkt/Schmelzbereich: 133°C
Siedepunkt/Siedebereich:

· Flammpunkt:
Sicherheitsdatenblatt
gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Handelsname: Erythromycin freie Base BioChemica
· Entzündlichkeit (fest, gasförmig): Der Stoff ist nicht entzündlich.
· Explosionsgefahr:
Das Produkt ist nicht explosionsgefährlich. · Dichte:
· Löslichkeit in / Mischbarkeit mit
Wasser:
· Lösemittelgehalt:
Organische Lösemittel:
VOC (EU)
10 Stabilität und Reaktivität
· Thermische Zersetzung / zu vermeidende Bedingungen:
Keine Zersetzung bei bestimmungsgemäßer Verwendung. · Gefährliche Reaktionen Reaktionen mit Oxidationsmitteln.
· Gefährliche Zersetzungsprodukte:

Kohlenmonoxid und KohlendioxidStickoxide (NOx) 11 Toxikologische Angaben
· Akute Toxizität:
· Einstufungsrelevante LD/LC50-Werte:

114-07-8 Erythromycin
Oral LD50 4600 mg/kg (rat)

· Primäre Reizwirkung:
· an der Haut: Keine Reizwirkung.
· am Auge: Keine Reizwirkung.
· Sensibilisierung: Keine sensibilisierende Wirkung bekannt.
· Zusätzliche toxikologische Hinweise:

Bei sachgemäßem Umgang und bestimmungsgemäßer Verwendung verursacht das Produkt nach unserenErfahrungen und den uns vorliegenden Informationen keine gesundheitsschädlichen Wirkungen.
Der Stoff ist nicht kennzeichnungspflichtig aufgrund der EG-Listen in der letztgültigen Fassung.
13 Hinweise zur Entsorgung
· Produkt:
· Empfehlung:

Darf nicht zusammen mit Hausmüll entsorgt werden. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen. · Ungereinigte Verpackungen:
· Empfehlung: Entsorgung gemäß den behördlichen Vorschriften.

14 Angaben zum Transport
· Landtransport ADR/RID und GGVS/GGVE (grenzüberschreitend/Inland):
· ADR/RID-GGVS/E Klasse: -

· Seeschiffstransport IMDG/GGVSee:
· Marine pollutant:

· UN "Model Regulation": -
Sicherheitsdatenblatt
gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Handelsname: Erythromycin freie Base BioChemica
15 Angaben zu Rechtsvorschriften
· Kennzeichnung nach EWG-Richtlinien:
Die beim Umgang mit Chemikalien üblichen Vorsichtsmaßnahmen sind zu beachten.
Der Stoff ist nicht kennzeichnungspflichtig nach EG-Listen oder sonstigen uns bekannten Literaturquellen.
· Nationale Vorschriften:
· Klassifizierung nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV): -

· Wassergefährdungsklasse: WGK 2 (Selbsteinstufung): wassergefährdend.
16 Sonstige Angaben
Die Angaben stützen sich auf den heutigen Stand unserer Kenntnisse, sie stellen jedoch keine Zusicherungvon Produkteigenschaften dar und begründen kein vertragliches Rechtsverhältnis. · Datenblatt ausstellender Bereich: Abteilung Qualitätskontrolle / Dept. Quality Control
· Ansprechpartner: Hr. / Mr. Th. Stöckle
· Abkürzungen und Akronyme:

ADR: Accord européen sur le transport des marchandises dangereuses par Route (European Agreement concerning the InternationalCarriage of Dangerous Goods by Road)RID: Règlement international concernant le transport des marchandises dangereuses par chemin de fer (Regulations Concerning theInternational Transport of Dangerous Goods by Rail)IMDG: International Maritime Code for Dangerous GoodsGHS: Globally Harmonized System of Classification and Labelling of ChemicalsEINECS: European Inventory of Existing Commercial Chemical SubstancesCAS: Chemical Abstracts Service (division of the American Chemical Society)VOC: Volatile Organic Compounds (USA, EU)LC50: Lethal concentration, 50 percentLD50: Lethal dose, 50 percent

Source: http://h1041392531k1.catalogus.de/pdf/365/a2275_de_de.pdf

Ley2378-07actosterrorismo

PODER LEGISLATIVO LEY Nº 2378 QUE APRUEBA LA CONVENCION PARA PREVENIR Y SANCIONAR LOS ACTOS DE TERRORISMO CONFIGURADOS EN DELITOS CONTRA LAS PERSONAS Y LA EXTORSION CONEXA CUANDO ESTOS TENGAN TRASCENDENCIA INTERNACIONAL EL CONGRESO DE LA NACION PARAGUAYA SANCIONA CON FUERZA DE Artículo 1°.- Apruébase la “Convención para Prevenir y Sancionar los Actos de Ter

aponet.at

Chronologie einer Krankheit von Gerhard Klein * *DI: Gerhard Klein ist seit 1998 bei der Aids Hilfe Wien als Mitarbeiter für ProjektPrävention beschäftigt. 1981 Ein Drogentechniker am Center for Disease Control in den USA bemerkt eine ungewöhnlich hohe Anfrage nach Pentamidine -eine Droge, die in der Behandlung von Pneumocystis Carinii Pneumonia (PCP) verwendet wird. Sp

Copyright ©2010-2018 Medical Science