We bring to your notice a new website where you can buy kamagra jelly australia at a low cost with fast delivery to Australia.

Medikamenten-merkblatt

Stadtspital Triemli Zürich Prof. Dr. Elisabeth Minder Birmensdorferstr. 497
Zentrallabor
Stadtspital Triemli Zürich
Merkblatt Arzneimittel bei akuten Porphyrien
(Akut-intermittierende Porphyrie, Porphyria variegata, Hereditäre Koproporphyrie)
Wichtigste Auslöser von Symptomen:
3. Verminderung der Kalorienzufuhr (Fasten, strenge Diät) Generel e Richtlinien Patienten mit akuter Porphyrie sol ten in der Regel möglichst keine Medikamente einnehmen. Bei absoluter Notwendigkeit nur solche, die sich als ungefährlich erwiesen haben. Arzneimittel sol ten nach Möglichkeit in Form von Einzelsubstanzen verabreicht werden. Kombinationspräparate nur, wenn al e Bestandteile als ver-träglich bekannt sind. In aussergewöhnlichen klinischen Situationen, z.B. bei vitaler Bedrohung, kann es not-wendig werden, Medikamente zu geben, über die keine Information vorliegt. Ein baldiger Wechsel auf ein si-cheres Medikament sol te angestrebt werden und die Porphyrinstoffwechselstörung sol te durch wiederholte Messung von Porphobilinogen quantitativ überwacht werden. Reaktionen auf Arzneimittel treten mit einer La-tenz von mehreren Tagen auf. Diät: In symptomatischen Perioden oder vorbeugend zu Zeiten besonderer Belastung ist eine kohlenhydratreiche Kost angezeigt, die täglich aufgeteilt auf 5-6 Mahlzeiten ca. 250-500 g Kohlenhydrate enthält, je nach Grösse und Gewicht. Bei Übelkeit können die Kohlenhydrate in Form von gesüssten Getränken (mit Traubenzucker oder Zucker gesüsster Tee, Fruchtsäfte, Coca Cola nicht light) eingenommen werden. Ein Diät-Plan kann durch die Diätassistentin nach Aufnahme der Diätanamnese und unter Berücksichtigung speziel er Diäteigenschaften der Patienten aufgestel t werden. Zur Beachtung Es gilt zu beachten, dass diese Liste eine Richtlinie ist, wie wir sie unseren Patienten vorschlagen. Die Verab-reichung von Medikamenten bleibt in der Verantwortung desjenigen, der diese Liste verwendet. Die Unter-zeichnete kann keine Verantwortung übernehmen für Fehler, Meinungsunterschiede oder für Nebenwirkun-gen, welche aus der Anwendung der Liste resultieren. Wir empfehlen dringend, die Anwendung von Medika-menten auf das zwingend Notwendige zu beschränken. Beratung: Weitere Informationen: http://www.porphyria-europe.com ; http://www.drugs-porphyria.org/ R:\gr_zel\sekretariat\Porphyrie-Referenzlabor\Diverses\Medikamenten-Merkblatt.doc Stadtspital Triemli Zürich Prof. Dr. Elisabeth Minder Birmensdorferstr. 497
Zentrallabor
Stadtspital Triemli Zürich

Arzneimittel, die bei den akuten Porphyrien als ungefährlich gelten:
Indikationen:
Medikament (Beispiel mit Handelsnamen in Klammern) Cetirizin (Zyrtec), Cromoglicinsäure (Lomudal), Dexchlorpheniramin (Polara-min). Adrenalin, Corticosteroide. Gabapentin (Neurontin), Clonazepam (Rivotril), Vigabatrin (Sabril) 1 x 10 mg Diazepam (Valium) i.v. (nur 1-fach Dosis) Scopolamin, Cyclizine (Marzine), Domperidon (Motilium), Droperidol (De-hydrobenzperidol), Chlorpromazin (Largactil) ACE-Hemmer: Lisinopril (Corpril, Lisitril, Lisopril, Prinil, Tobicor, Zestril), Ena-lapril (Acepril, Elpradil, Enalapril, Enatec, Epril, Reniten, Vascor), [Kalzium-Antogonisten kontraindiziert] Betablocker u.a.: Atenolol (Tenormin), Propranolol (Inderal, Betaprol) [In einer akuten Attacke wirkt die Kombination Betablocker und Chlorpromazin güns-tig. Cave: Orthostase], Labetalol (Trandate). Bumetamid (Burinex), Amilorid (Midamor), Hydrochlorothiazid (Esidrex), Fu-rosemid (Lasix) Penicilline: Amoxicillin, Ampicillin, Benzathinpenicillin, Cloxacillin, Phenoxy-methylpenicillin. Aminoglycoside: Amikacin, Gentamycin, Kanamycin, Netil-mycin, Streptomycin, Tobramycin. Cephalosporine: Cefoxitin, Cefuroxim, Ce-fotaxim). Weitere: Vancomycin, Augmentin. Atropin (Atropine Dispersa, Skiatropin) Digitalispräparate (Digoxin), Procain (Pronestyl), Adrenalin, Glyceryl trinitrat (Nitroglycerin), Isosorbid Dinitrat (Isoket), Isosorbid Monohydrat (Corangin). Dopamin, Dobutamin, Adrenalin. Loperamid (Immodium), Neostigmin (Prostigmin) Psychosen, Angst- und Erregungszustände: Levomepromazin (Nozinan), Haloperidol (Haldol), Fluphenazine (Dapotum), Perphenazine (Trilafon), Chlorpromazin (Largactil), Triazolam (Halcion), Te-mazepam (Normison). Acetylsalizylsäure (z.B. Aspirin, Aspegic), Paracetamol (z.B. Dafalgan), Ibu-profen (z.B. Brufen), Naproxen (Apranax, Naprosyn, Proxen), Flurbiprofen (Froben, Ocuflur), Indometacin (z.B. Bonidon, Confortid, Indocid), Buprenor-phin (Temgesic), Codein (Paracodin, Codein Knoll, Tricodein Solco), Pethidin (Centralgin, Pethidin Amino, Pethidin Streuli), Morphin Procain (Syntocain), Bupivacain (Carbostesin, Carbostesin-Adrenalin): maxi-mal 10 ml der 5 mg/ml Lösung], Levobupivacain (Chirocain): maximal 10 ml der 5 mg/ml Lösung. Grippe-Impfung empfohlen, alle Impfungen gelten als zulässig. Acetylcystein (Fluimucil), Codein (Codein, Makatussin), Dextromethorphan (Bexin), Pseudoephedrin (Otrinol). Antikoagulantien (Marcoumar, Heparin, fraktioniertes Heparin), Vitamin-Präparate, Corticosteroide z.B. Triamzinolon (Kenacort), Dexamethason (Mil-licorten), Synacthen, Insulin, Metformin (z.B. Glucophage). R:\gr_zel\sekretariat\Porphyrie-Referenzlabor\Diverses\Medikamenten-Merkblatt.doc

Source: http://5994197.de.strato-hosting.eu/mediapool/21/211484/data/Minder_MerkblattArzneimittel_AkutePorphyrien_2006.pdf

Rt78-1-2009mf contract circular with nsn.xls

RT78-1-2009MF Contract Circular with NSN.xls This Matrix Report is based on the Contract Circular Report Tender Number RT78-1-2009MF The Supply and Delivery of Tuberculosis drugs to for the period ending 31 July 2011RT78-1-2009MF Contract Circular with NSN.xls Quantity Required Description ETHAMBUTOL HCl 400mg tablet, 56 tablets as a patient-ready packEach tablet must be individual

jcca-online.org

The 1998 Nobel Prize in Physiology or Medicine Le lauréat du Prix Nobel 1998 de physiologie ou de recognized the biological significance of nitric oxide. médecine a reconnu l’importance biologique de l’oxyde Nitric oxide is derived from the amino acid arginine. nitrique, un dérivé d’un acide aminé, l’arginine. L’oxyde It is intimately involved with circulatory vessel di

Copyright © 2010-2014 Medical Science